> Zurück

Funktionärsevent FC Feusisberg-Schindellegi

Langenbacher Stefan 06.07.2018

Der FC Feusisberg-Schindellegi ist um einen Anlass reicher geworden. Am letzten Samstag, 30. Juni 2018, fand der erste Funktionärsevent statt. Dieser galt als Dankeschön für die unzähligen Fronstunden, welche die verschiedenen Funktionäre im Verein leisteten, sei es als Trainer, Clubhauswirt, Grümpi-OK, Schiedsrichter oder Vorstandsmitglied.

Am Morgen fanden sich 21 Personen auf der Weni ein und wurden bereits von einem Oldtimer-Car erwartet. Das Postauto aus dem Jahre 1975 brachte die Gruppe sicher zur Indoor-Kartbahn in Roggwil. Schon beim Betreten der riesigen Halle stieg einem der Benzingeruch in die Nase und die Vorfreude auf das folgende Kräftemessen stieg nochmals an. Nach der theoretischen Einweisung durch das Personal bereiteten sich alle auf das zehnminütige Warm-up vor. Mit einem lockeren Einfahren und gemütlichem Kennenlernen der Strecke hatte das allerdings nicht viel zu tun. Von der ersten Minute an wurden harte Zweikämpfe geführt und die Grenzen der Gokarts ausgelotst, der eine oder andere Dreher war auch dabei. Nach einer kurzen Verschnaufpause galt es dann ernst, im zehnminütigen Qualifying ging es darum, sich einen möglichst guten Startplatz herauszufahren. Die Favoriten aus dem Warm-up konnten dabei erneut überzeugen und sich die vordersten Startplätze sichern. Nach einem kurzen Austausch über die bevorstehende Renntaktik stand mit dem 15 Runden-Rennen das Highlight des Tages an. Nach einem vorsichtigen Start aller Fahrer wurde wieder so richtig Gas gegen und hitzige Duelle geführt. Die Spreu trennte sich bereits in den ersten Runden vom Weizen und bald gab es die ersten Überrundungen. Schlussendlich fanden alle Fahrer wohlbehalten – aber auch ein bisschen erschöpft – ins Ziel. Der Spass stand im Vordergrund und alle kamen auf ihre Kosten.

Beim anschliessenden Spaghetti-Plausch konnten die Kraftspeicher wieder gefüllt und der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen werden. Dabei wurden natürlich einige Rennsituationen analysiert und über das eine oder andere Erlebnis auf der Rennstrecke gelacht. Nach dem Dessert und einem Erinnerungsfoto der Gruppe mit Postauto und Kartbahn im Hintergrund stand bereits die Rückreise an. Einige der erschöpften Mannen nutzen die Rückfahrt für ein kurzes Nickerchen, andere verfolgten an ihren Handys die erste Halbzeit des WM-Achtelfinals Frankreich gegen Argentinien. Pünktlich zur zweiten Halbzeit kam die Gruppe wieder auf der Weni an. Beim abschliessenden Grillieren wurde der letzte Hunger gestillt und im ruhigen Rahmen die zweite Achtelfinalpartie geschaut. Die sommerlichen Temperaturen liessen dabei den gelungenen Funktionärsevent ausklingen.