> Zurück

Matchbericht Horgen 2 - Feusisberg-Schindellegi 1

Langenbacher Stefan 08.04.2019


Das Spiel: Während den ersten 45. Minuten war der FCFS die klar bessere Mannschaft. Die Hausherren wurden bereits in der eigenen Abwehr unter Druck gesetzt und so zu Fehlern gezwungen. Entgegen dem Spielverlauf konnte Horgen jedoch mit der ersten richtigen Chance in Führung gehen. Der FCFS liess sich vom Rückstand nicht beirren und konnte noch vor der Pause das Spiel wieder ausgleichen und nur zwei Zeigerumdrehungen später sogar den Führungstreffer erzielen.

In der zweiten Halbzeit war es dann der FC Horgen, welcher mehr vom Spiel hatte und auf den Ausgleich drückte. Der FCFS verpasste es ein ums andere Mal, mit einem Konter den Sack zuzumachen. Mit dem nötigen Wettkampfglück gelang es dem FCFS, den Sieg über die Runden zu bringen und sich weiterhin in der Spitzengruppe festzusetzen.

Die Tore: Mit der ersten Chance in der 30. Minute traf Napoli für den FCH zur Führung. Gleich mehrfach gelang es der Schwyzer Defensive nicht, den Ball aus dem Strafraum zu befördern, bis sich Napoli ein Herz fasste und Raimann mit einem gezielten Schuss bezwingen konnte. Nach einem Handspiel im Horgener Strafraum zeigte der Schiedsrichter in der 38. Minute auf den Elfmeterpunkt. Fuchs scheiterte zwar mit dem Elfmeter am Torhüter, Fabio Kälin stand aber bereit und drückte den Ball über die Linie. Nur zwei Minuten später hämmerte Ancona den Ball, nach einer Flanke von Ochsner, aus elf Metern zum Schlussresultat unter die Latte.

Der Beste: Ancona und Fuchs setzten die Horgener Defensive immer wieder unter Druck und waren an den beiden Toren massgebend beteiligt.

Das nächste Spiel: Der FCFS spielt am Sonntag, 14. April, auswärts gegen Wollerau (11 Uhr).  

Horgen 2 - Feusisberg-Schindellegi 1 1:2 (1:2)
Allmend, 40 Zuschauer. Schiedsrichter: Meier.

Tore: 30. 1:0 Napoli, 38. 1:1 Fabio Kälin, 40. 1:2 Ancona.

Zusätzlich eingewechselt: Ghezzi, Deuber, Xussen, Wildhaber.

Verwarnungen: 20. Montero, 36. Föllmi, 55. Izidoro, 90. Heini.

Bemerkungen: FCFS ohne, Bürgi (kein Einsatz), Wetzel und Narath (abwesend), Böni (krank), Gabler, Gomes, Redzepi und Rütsche (nicht im Aufgebot).  

Aufstellung FCFS (v.l.n.r)
System 4-4-2
Tor: Raimann
Abwehr: Fabio Kälin, Lüscher, Ziltener, Marco Kälin
Mittelfeld: Ochsner, Föllmi, Ernst, Ammann
Sturm: Fuchs, Ancona