> Zurück

Matchbericht Feusisberg-Schindellegi 1 - Tuggen 2

Langenbacher Stefan 03.06.2019


Das Spiel: Mit einem verdienten Sieg verabschiedet sich der FCFS in die Sommerpause. Wie fast immer, wenn Tuggen und der FCFS aufeinandertreffen, hatte das Spiel einiges zu bieten. Der FCFS startete engagiert in die Partie und kam immer wieder in gefährliche Abschlusspositionen vor Mettler. Ochsner war es dann vergönnt, kurz vor der Pause seine Farben in Führung zu schiessen. Nach einem Stellungsfehler der Höfner Defensive kam der FCT etwas glücklich zum Ausgleich. Der FCFS wollte sich mit dem Unentschieden nicht in die Sommerpause begeben und legte nochmals einen Gang zu. Die Höfner Offensiv-Bemühungen wurden dann auch belohnt und der FCFS kam zum verdienten Siegestreffer.

Die Tore: Ochsner wurde in der 39. von Fuchs lanciert und zirkelte das Runde gekonnt in die lange Ecke zum Führungstreffer für den FCFS. Nach einem Stellungsfehler gelang Janser der Ausgleich für Tuggen. In der 78. Minute tauchte Ancona allein vor Mettler auf und bezwang diesen zum viel umjubelten Siegestreffer.

Der Beste: Bürgi, Ernst und Marco Kälin beendeten am Sonntag mit dem Spiel gegen Tuggen ihre Fussballkarieren und zeigten allesamt nochmals eine hervorragende Leistung. Vielen Dank für Euren Einsatz über die letzten Jahre!

Das nächste Spiel: Sommerpause.  

Feusisberg-Schindellegi – Tuggen 2 2:1 (1:0)
Weni, 50 Zuschauer. Schiedsrichter: Martic.

Tore: 39. 1:0 Ochsner, 55. 1:1 Janser, 78. 2:1 Ancona.

Zusätzlich eingewechselt: Gabler, Narath, Ghezzi, Wildhaber.

Verwarnungen: 45. Fuchs, 72. Ghezzi, 89. Kälin, 90. Steinauer.

Bemerkungen: FCFS ohne Ammann, Ziltener, Redzepi und Deuber (abwesend), Gomes, Xussen und Rütsche, (nicht im Aufgebot), Raimann (Grill).  

Aufstellung FCFS (v.l.n.r)
System 4-5-1
Tor: Bürgi
Abwehr: Fabio Kälin, Lüscher, Wetzel, Marco Kälin
Mittelfeld: Ochsner, Ernst, Föllmi, Böni, Ancona
Sturm: Fuchs