> Zurück

Matchbericht Feusisberg-Schindellegi 1 - FC Horgen 2

Langenbacher Stefan 09.09.2019


Das Spiel: Auf dem schwierig zu bespielenden Terrain war der FCFS während der ersten halben Stunde die spielbestimmende Mannschaft und konnte zwei Tore erzielen. Mit dem Anschlusstreffer des FC Horgen baute der FCFS aber markant ab und war nun mehr am Reagieren als am Agieren. Wer nun nach dem Pausentee wieder mit einem stärkeren Gastgeber rechnete, wurde enttäuscht. Es war weiterhin der FCH, welcher sich Chancen herausspielte und so nach dem Ausgleich gar in Führung gehen konnte. Einmal mehr zeigte der FCFS aber eine ausgezeichnete Moral und konnte das Spiel in den letzten zehn Minuten nochmals drehen und als verdienter Sieger vom Platz gehen.  

Die Tore: Böni (14. Minute) und Deuber (25. Minute) brachten den FCFS schon früh in Front. Zwischen der 34. und 59. Minute konnte der Gegner aus Horgen das Spiel drehen und drei Tore erzielen. In der 81. Minute war es der eingewechselte Narath, welcher mit einem platzierten Kopfball das Spiel wieder ausgleichen konnte. Der viel umjubelte vierte Treffer für den FCFS besorgte Föllmi mit einem wunderbaren Flachschuss aus 15 Meter Entfernung. Narath machte mit seinem zweiten persönlichen Tor in der Nachspielzeit den Deckel auf den Topf zum Schlussresultat von 5:3.  

Der Beste: Narath, er kam ins Spiel und netzte ein.  

Das nächste Spiel: Feusisberg-Schindellegi spielt am Sonntag 22. September auswärts gegen den FC Buttikon. (11 Uhr).  

Feusisberg-Schindellegi 1 – Horgen 2 4:1 (3:0)
Weni, 40 Zuschauer. SR: El-Hanafy.  

Tore: 14. Böni 1:0, 25. Deuber 2:0, 34. Boccardo 2:1, 50. ET Fabio Kälin 2:2, 59. Napoli 2:3, 81. Narath 3 :3, 86. Föllmi 4:3, 90. Narath 5:3.  

Zusätzlich eingewechselt FCFS: Gabler, Narath, Föllmi, Amann.  

Bemerkungen: FCFS ohne Wetzel (verletzt), Kälin Pascal, Kälin Ryan und Xussen (nicht im Aufgebot), Meili (kein Einsatz).  

Verwarnungen: 24. Zollinger, 55. Böni, 87. Härter, 89. Melis.    

Aufstellung FCFS: (v.l.n.r.)
System 4-4-2
Tor: Raimann
Abwehr: Fabio Kälin, Lüscher, Ziltener, Ghezzi
Mittelfeld: Ochsner, Böni, Deuber, Wildhaber
Sturm: Fuchs, Ancona