> Zurück

Matchbericht Tuggen 2 - Feusisberg-Schindellegi 1

Langenbacher Stefan 07.10.2019


Das Spiel: Der FCFS musste eine herbe Niederlage einstecken. Bereits nach zwölf Minuten lag der Gegner aus Tuggen mit drei Toren im Vorsprung. Mit zwei weiteren Toren bis zur Pause war das Spiel bereits entschieden und man hätte getrost seine Sachen packen und zurückreisen können. In der zweiten Halbzeit schaltete der Gastgeber einen Gang zurück und kam nur noch zu zwei weiteren Toren.

Dem FCFS wurde auf brutale Art und Weise aufgezeigt, wie schmal der Grat von Sieg und Niederlage sein kann. Wenn, wie am Sonntag, nicht alle Spieler mental und körperlich bereits sind, reicht es gegen einen Gegner wie den FC Tuggen nicht einmal um einen Blumentopf zu gewinnen. Der FCFS muss nun seine Schlüsse daraus ziehen, wieder aufstehen, und es im nächsten Spiel besser machen.  

Die Tore: Der FC Tuggen kam mit wenig Aufwand zu seinen Toren.  

Der Beste: Steiner erzielte die ersten fünf Tore für den FCT.  

Das nächste Spiel: Feusisberg-Schindellegi spielt am Sonntag 13. Oktober zu Hause gegen Freienbach (11 Uhr).  

Tuggen 2 - Feusisberg-Schindellegi 1 7:0 (5:0)
Linthstrasse, 50 Zuschauer.  

Tore: 3. Steiner 1:0, 5. Steiner 2:0, 12. Steiner 3:0, 37. Steiner 4:0, 41. Steiner 5:0, 66. Hoxha 6:0, 81. Angehrn 7:0  

Zusätzlich eingewechselt FCFS: Gabler, Ammann, Böni.  

Bemerkungen: FCFS ohne Raimann und Ghezzi (verletzt), Kälin Pascal und Xussen (nicht im Aufgebot), Naraht und Ziltener (abwesend).  

Verwarnungen: 28. Steinauer, 36. Föllmi, 39. Fuchs, 86. Krasniqi, 88. Ryan Kälin, 90. Ammann.    

Aufstellung FCFS: (v.l.n.r.)
System 4-4-2
Tor: Meili
Abwehr: Fabio Kälin, Lüscher, Wetzel, Ryan Kälin
Mittelfeld: Ochsner, Böni, Deuber, Wildhaber
Sturm: Fuchs, Ancona