> Zurück

Matchbericht Freienbach 2 - Feusisberg-Schindellegi 1

Langenbacher Stefan 30.05.2018

Das Spiel: Freienbach zeigte von Start weg, wieso es nächste Saison eine Liga höher Fussball spielen wird. Das Passspiel funktioniert bei den Gastgebern hervorragend und so musste der FCFS mehrheitlich dem Ball nachlaufen, anstelle selbst etwas kreieren zu können. Nach etwas mehr als 20 Minuten vermochte die Defensive von Feusisberg-Schindellegi dem permanenten Druck der Gastgeber nicht mehr Standhalten und musste das erste Tor hinnehmen.

Der FCFS spielte zwar gar nicht so schlecht, konnte aber die Bälle einfach nicht in den eigenen Reihen halten, wurde so immer wieder von der Offensive aus Freienbach gefordert und zum Teil auch überfordert.

Freienbach war an diesem Dienstagabend die klar bessere Mannschaft und konnte das Spiel, auch in dieser Höhe, verdient für sich entscheiden.

Die Tore: In der 22. Minute konnte Freienbach nach einem Ballverlust des FCFS im Mittelfeld das erste Tor erzielen. Die weiteren sieben Tore folgten in regelmässigen Abständen.

Der Beste: Gerne möchte der Schreiberling an dieser Stelle die hervorragenden Verhältnisse hervorheben, konnten die Teams doch das Spiel auf jenem Platz bestreiten, auf welchem die Nati noch vor wenigen Tagen trainiert hat.

Das nächste Spiel: Der FCFS spielt am nächsten Sonntag, 3. Juni, zu Hause gegen Tuggen (11 Uhr).  

FC Freienbach 2 - Feusisberg-Schindellegi 1 8:0 (4:0)
Chrummen, 150 Zuschauer

Tore: 22. 1:0, 29. 2:0, 39. 3:0, 41. 4:0, 55. 5:0, 60. 6:0, 68. 7:0, 74. 8:0.

Zusätzlich Eingewechselt: Altherr, Narath.

Verwarnungen: 25. Fuchs (Foulspiel), 73. Föllmi (Foulspiel).

Bemerkungen: FCFS ohne Höfliger (kein Einsatz), Ancona und Xussen (verletzt), Ziltener (Ferien).  

Aufstellung FCFS (v.l.n.r)
System 4-4-2
Tor: Keller
Abwehr: Ghezzi, Redzepi, Lüscher, Marco Kälin
Mittelfeld: Ochsner, Böni, Föllmi, Fabio Kälin
Sturm: Fuchs, Ernst