, Langenbacher Stefan

Niederlage zum Vorrundenabschluss

Das Spiel: Der FCFS hatte von Beginn weg mehr Ballbesitz, spielte aber seine Angriffe mit zu wenig Tempo und Überzeugung auf das Tor des FCT und blieb so während den ersten 45. Minuten ohne gefährliche Torchance. Die Gastgeber aus Thalwil beschränkten sich auf das Kontern und erspielten sich so die eine oder andere gefährliche Aktion vor Raimann. Nach dem Pausentee konnte der FCFS etwas mehr Qualität in seine Aktionen bringen und sich ebenfalls Chancen erspielen.

Und dann kam die Zeit von Raimann. Der Torhüter des FCFS hielt zuerst einen Elfmeter des FCT und verwertete anschliessend gar einen Elfmeter für den FCFS zu Führung. Als ob dies noch nicht genug wäre, hielt er auch noch einen zweiten Elfmeter der Zürcher. Als es schon danach aussah, dass Raimann der grosse Matchwinner für den FCFS ist, schlugen die Zürcher nochmals zu. Mit zwei Toren innerhalb von zehn Minuten gelang es ihnen, das Spiel noch zu drehen und sich mit dem Sieg ebenfalls einen Platz in der Aufstiegsrunde zu ergattern.  

Das nächste Spiel: -  

Thalwil 3 - Feusisberg-Schindellegi 1 2:1 (0:0)
Etzliberg, 50 Zuschauer. SR: Sepp Frank.

Tore: 60. Raimann (Elfmeter) 0:1, 78. Moralejo 1:1, 90. Moralejo 2:1.  

Eingewechselt beim FCFS: Frick, Wildhaber, Föllmi, Fuchs, Gomes.  

Bemerkungen: FCFS ohne Ochsner und Altobelli (verletzt), Wetzel (nicht im Aufgebot), Schürch, Gabler, und Deuber (abwesend). Raimann hält zwei Elfmeter!  

Verwarnungen: 30. Aufdermauer (Zeitspiel), 60. Radamonti (Foulspiel), 63. Lüscher (Foulspiel).  

Aufstellung FCFS: (v.l.n.r.)
System 3-4-3
Tor: Raimann
Abwehr: Kälin, Lüscher, Ziltener
Mittelfeld: Narath, Wildhaber, Föllmi, Schönbächler
Sturm: Gomes, Struzha, Fuchs